Drücken Sie die Eingabetaste um die Suche zu starten

Beliebte Seiten

 

Amtliche Bekanntmachungen

Einträge: 12

1. Änderung Bebauungsplan - zweite Erweiterung Gewerbegebiet, Teil 1 - Gemarkung Odelzhausen

Auslegung gem. § 13 a BauGB i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB und § 4 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 09.04.2019 die Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplanes „Zweite Erweiterung Gewerbegebiet, Teil 1" der Gemeinde Odelzhausen sowie die Billigung des Entwurfes beschlossen. Dies wird hiermit bekannt gegeben. Der räumliche Geltungsbereich betrifft den Bereich des rechtskräftigen Bebauungsplanes „Zweite Erweiterung Gewerbegebiet, Teil 1". Die Planzeichnung hat weiterhin Gültigkeit. Anlass der Planung ist u. a. die Möglichkeit zur Abstellung von Wechselbrücken auch außerhalb der Baugrenzen sowie die Errichtung untergeordneter Nebengebäude.

Von der Durchführung einer Umweltprüfung wurde abgesehen.

Mit der Planung wurde die Bürogemeinschaft für Ortsplanung & Stadtentwicklung aus Augsburg beauftragt.

Von der vorgezogenen Bürgerbeteiligung gem. § 3 Abs. 1 BauGB und der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB wurde abgesehen.

Die 1. Änderung des Bebauungsplanes „Zweite Erweiterung Gewerbegebiet, Teil 1" der Gemeinde Odelzhausen, der aus der Satzung (i.d.F. vom 09.04.2019) besteht wird zusammen mit der Begründung (i.d.F. vom 09.04.2019) in der Zeit vom

25.04.2019 bis 27.05.2019

in der Gemeinde Odelzhausen, Schulstr. 14, 85235 Odelzhausen, 1. OG, Bauamt, Zimmer 9 während der allgemeinen Amtsstunden öffentlich ausgelegt und auf der Homepage der Gemeinde Odelzhausen einsehbar.

Während der Auslegungsfrist kann jedermann Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift vorbringen. Verspätet eingegangene Stellungnahmen können unberücksichtigt bleiben.

Bekanntmachung →
Satzung & Begründung →

Bebauungsplan - Dietenhausen – Nordwestlich der Baumschule

Auslegung gem. § 13 b BauGB i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB und § 4 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 09.04.2019 die Aufstellung des Bebauungsplanes „Dietenhausen-Nordwestlich der Baumschule" der Gemeinde Odelzhausen sowie die Billigung des Entwurfes beschlossen. Dies wird hiermit bekannt gegeben. Der räumliche Geltungsbereich betrifft eine Gesamtfläche von ca. 4.086 qm (Flst.-Nr. 582/6, 582/8, 582/9 und 582/10 Gemarkung Odelzhausen, St.-Lantpert-Str. 29 - 35 ungerade). Ziel der Planung ist u. a. die geordnete Nachverdichtung bzw. soll die bestehende Bebauung bei den Nebenanlagen gesichert werden.

Von der Durchführung einer Umweltprüfung wurde abgesehen.

Mit der Planung wurde die Bürogemeinschaft für Ortsplanung & Stadtentwicklung aus Augsburg beauftragt.

Von der vorgezogenen Bürgerbeteiligung gem. § 3 Abs. 1 BauGB und der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB wurde abgesehen.

Der Bebauungsplan „Dietenhausen-Nordwestlich der Baumschule" der Gemeinde Odelzhausen, der aus Planzeichnung (i.d.F. vom 09.04.2019), Textliche Festsetzungen (i.d.F. vom 09.04.2019) besteht wird zusammen mit der Begründung (i.d.F. vom 09.04.2019) in der Zeit vom

25.04.2019 bis 27.05.2019

in der Gemeinde Odelzhausen, Schulstr. 14, 85235 Odelzhausen, 1. OG, Bauamt, Zimmer 9 während der allgemeinen Amtsstunden öffentlich ausgelegt und auf der Homepage der Gemeinde Odelzhausen einsehbar.

Während der Auslegungsfrist kann jedermann Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift vorbringen. Verspätet eingegangene Stellungnahmen können unberücksichtigt bleiben.

Bekanntmachung →
Begründung →
Planzeichnung →
Textliche Festsetzungen →

Bebauungsplan - Hadersried -Nordöstlicher Ortsrand, Flst.­ Nr. 334 - Gemarkung Höfa

Auslegung gem. § 13 a und § 13 b BauGB i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB und § 4 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 26.02.2019 die Aufstellung des Bebauungsplanes „Hadersried -Nordöstlicher Ortsrand" der Gemeinde Odelzhausen sowie am 09.04.2019 die Billigung des Entwurfes beschlossen. Dies wird hiermit bekannt gegeben. Der räumliche Geltungsbereich betrifft das Grundstück Flst.-Nr. 334 Gemarkung Höfa, Hadersried 37. Anlass der Planung ist u. a. die Schaffung von Bauland für den Bedarf ortsansässiger Personen. Der südliche, bereits bebaute Bereich im Innenbereich wird gemäß § 13 a BauGB aufgestellt, der bisher unbebaute nördliche Teilbereich, der sich im Außenbereich befindet, wird gemäߧ 13 b BauGB aufgestellt. Von der Durchführung einer Umweltprüfung wurde abgesehen.

Mit der Planung wurde die Bürogemeinschaft für Ortsplanung & Stadtentwicklung aus Augsburg beauftragt.

Von der vorgezogenen Bürgerbeteiligung gem. § 3 Abs. 1 BauGB und der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 Bau GB wurde abgesehen.

Der Bebauungsplan „Hadersried-Nordöstlicher Ortsrand, Flst.-Nr. 334" der Gemeinde Odelzhausen, der aus Planzeichnung (i.d.F. vom 09.04.2019), Textliche Festsetzungen (i.d.F. vom 09.04.2019) besteht wird zusammen mit der Begründung (i.d.F. vom 09.04.2019) in der Zeit vom

25.04.2019 bis 27.05.2019

in der Gemeinde Odelzhausen, Schulstr. 14, 85235 Odelzhausen, 1. OG, Bauamt, Zimmer 9 während der allgemeinen Amtsstunden öffentlich ausgelegt und auf der Homepage der
Gemeinde Odelzhausen einsehbar.

Während der Auslegungsfrist kann jedermann Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift vorbringen. Verspätet eingegangene Stellungnahmen können unberücksichtigt bleiben.

Bekanntmachung →
Begründung →
Planzeichnung →
Textliche Festsetzungen →

1. Änderung des Bebauungsplanes „Höfa-Nord" mit 1. Teiländerung des Bebauungsplanes „Gartenfeld Ackerland" der Gemeinde Odelzhausen

Vollzug des Baugesetzbuches - BauGB -

1. Änderung des Bebauungsplanes „Höfa-Nord" mit 1. Teiländerung des Bebauungsplanes „Gartenfeld Ackerland" der Gemeinde Odelzhausen

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 04.12.2018 die von der Bürogemeinschaft für Ortsplanung und Stadtentwicklung (OPLA) aus Augsburg ausgearbeiteten 1. Änderung des Bebauungsplanes „Höfa-Nord" mit 1. Teiländerung des Bebauungsplanes „Gartenfeld Ackerland" in der Fassung vom 04.12.2018 als Satzung beschlossen.

Der Beschluss wird hiermit gemäߧ 1 O Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt die 1. Änderung des Bebauungsplanes „Höfa-Nord" mit 1. Teiländerung des Bebauungsplanes „Gartenfeld Ackerland" in Kraft.

Jedermann kann die oben bezeichneten Unterlagen bei der Gemeinde Odelzhausen (Bauamt, Schulstr. 14) während der Geschäftszeiten einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen. Die Bekanntmachung und der Plan mit Satzung und Begründung sind außerdem auf folgender Webseite der Gemeinde einsehbar: http://www.Odelzhausen.de/Rathaus/Amtliche Bekanntmachungen. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach

1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des§ 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und,
3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und
4. nach § 214 Abs. 2a im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung der Außenbereichssatzung schriftlich gegenüber der Gemeinde Odelzhausen geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für die nach den§§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

Bekanntmachung →
Plan →
Satzung und Begründung →

1. Änderung der Ortsabrundungssatzung für den Bereich des Grundstücks Fist-Nr. 86 (Tf.) Gemarkung Ebertshausen in der Gemeinde Odelzhausen

Vollzug des Baugesetzbuches - BauGB -

1. Änderung der Ortsabrundungssatzung für den Bereich des Grundstücks Fist-Nr. 86 (Tf.) Gemarkung Ebertshausen in der Gemeinde Odelzhausen

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 04.12.2018 die von der Bürogemeinschaft für Ortsplanung und Stadtentwicklung (OPLA) aus Augsburg ausgearbeiteten 1. Änderung der Ortsabrundungssatzung für den Bereich des Grundstücks Flst.-Nr. 86 (Tf.) Gemarkung Ebertshausen in der Fassung vom 04.12.2018 als Satzung beschlossen.

Der Beschluss wird hiermit gemäߧ 1 O Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt die 1. Änderung der o.g. Ortsabrundungs­satzung in Kraft.

Jedermann kann die 1. Änderung der Ortsabrundungssatzung für den Bereich des Grundstücks Flst.-Nr. 86 (Tf.) Gemarkung Ebertshausen mit der Begründung bei der Gemeinde Odelzhausen (Bauamt, Schulstr. 14) während der Geschäftszeiten einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Die Bekanntmachung und der Plan mit Satzung und Begründung sind außerdem auf folgender Webseite der Gemeinde einsehbar: http://www.Odelzhausen.de/Rathaus/Amtliche Bekanntmachungen.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach

1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des§ 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und,
3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und
4. nach § 214 Abs. 2a im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung der Außenbereichssatzung schriftlich gegenüber der Gemeinde Odelzhausen geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für die nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

Bekanntmachung →
Satzung und Begründung →

Außenbereichssatzung Todtenried

Vollzug des Baugesetzbuches -BauGB -

Außenbereichssatzung „Todtenried"

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 24.07.2018 die von der Bürogemeinschaft für Ortsplanung und Stadtentwicklung (OPLA) aus Augsburg
ausgearbeitete Außenbereichssatzung „Todtenried" der Gemeinde Odelzhausen in der Fassung vom 24.07.2018 als Satzung beschlossen.

Der Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan in Kraft.

Jedermann kann die Außenbereichssatzung mit der Begründung bei der Gemeinde Odelzhausen (Bauamt, Schulstr. 14) während der Geschäftszeiten einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.
Die Bekanntmachung und der Plan mit Satzung und Begründung sind außerdem auf folgender Webseite der Gemeinde einsehbar: http://www.Odelzhausen.de/Rathaus/Amtliche-Bekanntmachungen.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach

1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens-und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und,
3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvörgangs und
4. nach § 214 Abs. 2a im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Gemeinde Odelzhausen geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für die nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

Bekanntmachung →
Satzung →

Bebauungsplan - Zweite Erweiterung Gewerbegebiet, Teil 2

Vollzug des Baugesetzbuches - BauGB -

Bebauungsplan „Zweite Erweiterung Gewerbegebiet, Teil 2"

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 25.09.2018 den von der Bürogemeinschaft für Ortsplanung und Stadtentwicklung (OPLA) aus Augsburg ausgearbeiteten Bebauungsplan „Zweite Erweiterung Gewerbegebiet, Teil 2" der Gemeinde Odelzhausen in der Fassung vom 25.09.2018 als Satzung beschlossen.

Der Beschluss wird hiermit gemäߧ 10 Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan in Kraft. Jedermann kann den Bebauungsplan mit der Begründung sowie die zusammenfassende Erklärung über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung in dem Bebauungsplan berücksichtigt wurden, und aus welchen Gründen der Plan nach Abwägung mit den geprüften, in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde, bei der Gemeinde Odelzhausen
(Bauamt, Schulstr. 14) während der Geschäftszeiten einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Die Bekanntmachung und der Plan mit Satzung und Begründung sind außerdem auf folgender Webseite der Gemeinde einsehbar: http://www.Odelzhausen.de/Rathaus/Amtliche Bekanntmachungen.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie Rechtsfolgen des§ 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach

1. eine nach§ 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des§ 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und,
3. nach§ 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und
4. nach§ 214 Abs. 2a im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Gemeinde Odelzhausen geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für die nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

Bekanntmachung Satzungsbeschluss →
Spezielle artenschutzrechtlich Prüfung →
Schalltechnische Untersuchung →
Begründung und Umweltbericht →
Plan →
Satzung →
Zusammenfassende Erklärung →

Bekanntmachung – Außenbereichssatzung Hadersried

Vollzug des Baugesetzbuches -BauGB-
Außenbereichssatzung „ Hadersried"

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 24.07.2018 den von der Bürogemeinschaft für Ortsplanung und Stadtentwicklung (OPLA) aus Augsburg ausgearbeiteten Außenbereichssatzung „Hadersried" der Gemeinde Odelzhausen in der Fassung vom 24.07.2018 als Satzung beschlossen.

Der Beschluss wird hiermit gemäߧ 10 Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt die Außenbereichssatzung in Kraft.

Jedermann kann die Außenbereichssatzung mit der Begründung bei der Gemeinde Odelzhausen (Bauamt, Schulstr. 14) während der Geschäftszeiten einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Die Bekanntmachung und der Plan mit Satzung und Begründung sind außerdem auf folgender Webseite der Gemeinde einsehbar: http://www.Odelzhausen.de/Rathaus/Amtliche Bekanntmachungen.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens-und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach

1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens-und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des§ 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und,
3. nach§ 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und
4. nach§ 214 Abs. 2a im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler,


wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung der Außenbereichssatzung schriftlich gegenüber der Gemeinde Odelzhausen geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für die nach den§§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

Bekanntmachung →

Bebauungsplan „Höfa -FI.Nr. 3, Dorfgebiet zwischen dem Kräuterweg im Norden, der Augsburger Straße im Westen und dem Miegersbacher Weg im Süden"

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 03.07.2018 den von der Bürogemeinschaft für Ortsplanung und Stadtentwicklung (OPLA) aus Augsburg ausgearbeiteten Bebauungsplan „Höfa -FI.Nr. 3, Dorfgebiet zwischen dem Kräuterweg im Norden, der Augsburger Straße im Westen und dem Miegersbacher Weg im Süden" der Gemeinde Odelzhausen in der Fassung vom 03.07.2018 als Satzung beschlossen.

Der Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan in Kraft.

Jedermann kann den Bebauungsplan mit Begründung bei der Gemeinde Odelzhausen
(Bauamt, Schulstr. 14) einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Bekanntmachung →
Begründung →
Bebauungsplan →
Satzung →

Amtsblatt für den Landkreis Dachau Nr. 34

Inhaltsverzeichnis:
Allgemeinverfügung
Vollzug der Verordnung zum Schutz gegen Geflügelpest (Geflügelpest-Verordnung); Anordnung der Aufstallung von Geflügel im Landkreis Dachau

Amtsblatt für den Landkreis Dachau Nr. 36

Inhaltsverzeichnis:
Allgemeinverfügung
Vollzug der Verordnung zum Schutz gegen die Geflügelpest (Geflügelpest-Verordnung); Verbot von Geflügelmärkten, Ausstellungen und ähnlichen Veranstaltungen im Landkreis Dachau

 

Mehr zum Thema Amtliche Bekanntmachungen

image_267cef8a35d451e9083f990058809c06.jpeg
 

Rathaus

 

Artikel weiterleiten:

image_77d35247cd08d54ecffa843d51e9ed68.jpeg
 

Rathaus

Bebauungsplan Ortsmitte

 

Artikel weiterleiten:

image_20e7373dfa3c309511267bc649f0f71b.jpeg
 

Rathaus

 

Artikel weiterleiten:

image_e26e89461d48856df2aed3041a17d70a.jpeg
 

Rathaus

Bebauungsplan Höfa, Fl.-Nr. 3

 

Artikel weiterleiten:

image_15e9e3b4c9d2b32a206bbc4cb469ac6a.jpeg
 

Rathaus

Bebauungsplan Höfa, Fl-Nr. 69/2

 

Artikel weiterleiten:

image_6e78556742bc06de1a4da6e6d78ecda1.jpeg
 

Rathaus

Bauleitplanung in Gaggers

 

Artikel weiterleiten:

image_9a47424eb74620546277edef6d46acb4.jpeg
 

Rathaus

2. Erweiterung des Gewerbegebietes

 

Artikel weiterleiten:

image_7497d694f67bdf6f2535b43ce93c1763.jpeg
 

Rathaus

Teiländerung B-Plan - Staffler

 

Artikel weiterleiten:

Bild
 

Rathaus

Bebauungsplan Zweite Erweiterung Gewerbegebiet, Teil 1 – UPDATE

 

Artikel weiterleiten:

Bild
 

Rathaus

Merkblatt Osterfeuer und Brauchtumsfeuer

 

Artikel weiterleiten:

 

© 2019 Odelzhausen. All Rights Reserved. Impressum und Datenschutz, Datenschutzerklärung