Drücken Sie die Eingabetaste um die Suche zu starten

Beliebte Seiten

 

Amtliche Bekanntmachungen

Einträge: 12

Bekanntmachung über den Beginn der Vorbereitenden Untersuchung gemäß § 141 BauGB (Baugesetzbuch) für den im Anhang beigefügten Untersuchungsbereich und Hinweis auf die Auskunftspflicht gemäß §138 BauGB

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in der Sitzung am 24.09.2019 die Durchführung der Vorbereitenden Untersuchungen gemäß § 141 Abs. 3 BauGB für den im Lageplan dargestellten Bereich beschlossen. Für die Abgrenzung der Untersuchung ist der Lageplan maßgeblich (ohne Massstab). Das Untersuchungsgebiet umfasst alle Grundstücke und Grundstücksteile innerhalb der im Lageplan abgegrenzten Fläche. Der Lageplan ist Bestandteil dieses Beschlusses.

Gesamte Bekanntmachung und Anhang als PDF →

Bebauungsplan - Hadersried - Nordöstlicher Ortsrand, Flst.-Nr. 334 - Gemarkung Höfa

Bekanntmachung
Vollzug des Baugesetzbuches - BauGB -
Bebauungsplan „Hadersried - Nordöstlicher Ortsrand, Flst.-Nr. 334" Gemarkung Höfa

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 23.07.2019 den von der Bürogemeinschaft für Ortsplanung und Stadtentwicklung (OPLA) aus Augsburg ausgearbeiteten Bebauungsplans "Hadersried - Nordöstlicher Ortsrand" der Gemeinde Odelzhausen in der Fassung vom 23.07.2019 als Satzung beschlossen.

Der Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan in Kraft.

Jedermann kann den Bebauungsplan (bestehend aus Planzeichnung, den textlichen Festsetzung und der Begründung) bei der Gemeinde Odelzhausen (Bauamt, Schulstr. 14) während der Geschäftszeiten einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Die Bekanntmachung und der Plan mit Satzung und Begründung sind außerdem hier einsehbar.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach

1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und,
3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und
4. nach § 214 Abs. 2a im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Gemeinde Odelzhausen geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für die nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

Bekanntmachung →
Begründung →
Planzeichnung →
Textliche Festsetzungen →

Bebauungsplan - Ortsmitte - Hauptstraße-Marktstraße - der Gemeinde Odelzhausen

Bekanntmachung
Vollzug des Baugesetzbuches - BauGB -
Bebauungsplan "Ortsmitte - Hauptstraße/ Marktstraße" der Gemeinde Odelzhausen

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 23.07.2019 die Aufstellung des Bebauungsplanes "Ortsmitte - Hauptstraße / Marktstraße" der Gemeinde Odelzhausen beschlossen.
Der Umgriff umfasst die Grundstücke Flst.-Nrn. 12, 12/4 sowie eine amtlich noch wegzumessende Teilfläche mit einer Größe von ca. 60 m2 aus dem Grundstück Flst.-Nr. 12/3 Gemarkung Odelzhausen.

Aufstellungsbeschluss →

Der Aufstellungsbeschluss wird hiermit bekannt gemacht.

1. Änderung des Bebauungsplanes – zweite Erweiterung Gewerbegebiet, Teil 1

Bekanntmachung
Vollzug des Baugesetzbuches - BauGB -
1. Änderung des Bebauungsplanes „zweite Erweiterung Gewerbegebiet, Teil 1"

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 04.06.2019 den von der Bürogemeinschaft für Ortsplanung und Stadtentwicklung (OPLA) aus Augsburg ausgearbeiteten Bebauungsplan 1. Änderung des Bebauungsplanes „zweite Erweiterung Gewerbegebiet, Teil 1" der Gemeinde Odelzhausen in der Fassung vom 04.06.2019 als Satzung beschlossen. Der Bebauungsplan besteht aus der Satzung mit Verfahrensvermerken, beigefügt ist die Begründung. Die Planzeichnung des rechtskräftigen Bebauungsplanes „Zweite Erweiterung Gewerbegebiet, Teil 1" mit 2. Teiländerung des Bebauungsplanes „Erweiterung Gewerbegebiet" der Gemeinde Odelzhausen hat weiterhin Gültigkeit.

Der Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan in Kraft.

Jedermann kann den Bebauungsplan mit Begründung bei der Gemeinde Odelzhausen (Bauamt, Schulstr. 14) einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen. Die Bekanntmachung, Satzung mit Verfahrensvermerken und Begründung sind außerdem auf folgender Webseite der Gemeinde einsehbar: http:/ /www.Odelzhausen.de/Rathaus/ Amtliche Bekanntmachungen.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens-und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie Rechtsfolgen des§ 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach:

1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens-und Formvorschriften,

2. eine unter Berücksichtigung des§ 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und,

3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und

4. nach§ 214 Abs. 2a im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Gemeinde Odelzhausen geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für die nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

Bekanntmachung →
Satzung und Bergündung →
Bebauungsplan →

1. Änderung des Bebauungsplanes „Höfa-Nord" mit 1. Teiländerung des Bebauungsplanes „Gartenfeld Ackerland" der Gemeinde Odelzhausen

Vollzug des Baugesetzbuches - BauGB -

1. Änderung des Bebauungsplanes „Höfa-Nord" mit 1. Teiländerung des Bebauungsplanes „Gartenfeld Ackerland" der Gemeinde Odelzhausen

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 04.12.2018 die von der Bürogemeinschaft für Ortsplanung und Stadtentwicklung (OPLA) aus Augsburg ausgearbeiteten 1. Änderung des Bebauungsplanes „Höfa-Nord" mit 1. Teiländerung des Bebauungsplanes „Gartenfeld Ackerland" in der Fassung vom 04.12.2018 als Satzung beschlossen.

Der Beschluss wird hiermit gemäߧ 1 O Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt die 1. Änderung des Bebauungsplanes „Höfa-Nord" mit 1. Teiländerung des Bebauungsplanes „Gartenfeld Ackerland" in Kraft.

Jedermann kann die oben bezeichneten Unterlagen bei der Gemeinde Odelzhausen (Bauamt, Schulstr. 14) während der Geschäftszeiten einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen. Die Bekanntmachung und der Plan mit Satzung und Begründung sind außerdem auf folgender Webseite der Gemeinde einsehbar: http://www.Odelzhausen.de/Rathaus/Amtliche Bekanntmachungen. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach

1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des§ 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und,
3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und
4. nach § 214 Abs. 2a im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung der Außenbereichssatzung schriftlich gegenüber der Gemeinde Odelzhausen geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für die nach den§§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

Bekanntmachung →
Plan →
Satzung und Begründung →

1. Änderung der Ortsabrundungssatzung für den Bereich des Grundstücks Fist-Nr. 86 (Tf.) Gemarkung Ebertshausen in der Gemeinde Odelzhausen

Vollzug des Baugesetzbuches - BauGB -

1. Änderung der Ortsabrundungssatzung für den Bereich des Grundstücks Fist-Nr. 86 (Tf.) Gemarkung Ebertshausen in der Gemeinde Odelzhausen

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 04.12.2018 die von der Bürogemeinschaft für Ortsplanung und Stadtentwicklung (OPLA) aus Augsburg ausgearbeiteten 1. Änderung der Ortsabrundungssatzung für den Bereich des Grundstücks Flst.-Nr. 86 (Tf.) Gemarkung Ebertshausen in der Fassung vom 04.12.2018 als Satzung beschlossen.

Der Beschluss wird hiermit gemäߧ 1 O Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt die 1. Änderung der o.g. Ortsabrundungs­satzung in Kraft.

Jedermann kann die 1. Änderung der Ortsabrundungssatzung für den Bereich des Grundstücks Flst.-Nr. 86 (Tf.) Gemarkung Ebertshausen mit der Begründung bei der Gemeinde Odelzhausen (Bauamt, Schulstr. 14) während der Geschäftszeiten einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Die Bekanntmachung und der Plan mit Satzung und Begründung sind außerdem auf folgender Webseite der Gemeinde einsehbar: http://www.Odelzhausen.de/Rathaus/Amtliche Bekanntmachungen.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach

1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des§ 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und,
3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und
4. nach § 214 Abs. 2a im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung der Außenbereichssatzung schriftlich gegenüber der Gemeinde Odelzhausen geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für die nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

Bekanntmachung →
Satzung und Begründung →

Außenbereichssatzung Todtenried

Vollzug des Baugesetzbuches -BauGB -

Außenbereichssatzung „Todtenried"

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 24.07.2018 die von der Bürogemeinschaft für Ortsplanung und Stadtentwicklung (OPLA) aus Augsburg
ausgearbeitete Außenbereichssatzung „Todtenried" der Gemeinde Odelzhausen in der Fassung vom 24.07.2018 als Satzung beschlossen.

Der Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan in Kraft.

Jedermann kann die Außenbereichssatzung mit der Begründung bei der Gemeinde Odelzhausen (Bauamt, Schulstr. 14) während der Geschäftszeiten einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.
Die Bekanntmachung und der Plan mit Satzung und Begründung sind außerdem auf folgender Webseite der Gemeinde einsehbar: http://www.Odelzhausen.de/Rathaus/Amtliche-Bekanntmachungen.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach

1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens-und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und,
3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvörgangs und
4. nach § 214 Abs. 2a im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Gemeinde Odelzhausen geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für die nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

Bekanntmachung →
Satzung →

Bebauungsplan - Zweite Erweiterung Gewerbegebiet, Teil 2

Vollzug des Baugesetzbuches - BauGB -

Bebauungsplan „Zweite Erweiterung Gewerbegebiet, Teil 2"

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 25.09.2018 den von der Bürogemeinschaft für Ortsplanung und Stadtentwicklung (OPLA) aus Augsburg ausgearbeiteten Bebauungsplan „Zweite Erweiterung Gewerbegebiet, Teil 2" der Gemeinde Odelzhausen in der Fassung vom 25.09.2018 als Satzung beschlossen.

Der Beschluss wird hiermit gemäߧ 10 Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan in Kraft. Jedermann kann den Bebauungsplan mit der Begründung sowie die zusammenfassende Erklärung über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung in dem Bebauungsplan berücksichtigt wurden, und aus welchen Gründen der Plan nach Abwägung mit den geprüften, in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde, bei der Gemeinde Odelzhausen
(Bauamt, Schulstr. 14) während der Geschäftszeiten einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Die Bekanntmachung und der Plan mit Satzung und Begründung sind außerdem auf folgender Webseite der Gemeinde einsehbar: http://www.Odelzhausen.de/Rathaus/Amtliche Bekanntmachungen.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie Rechtsfolgen des§ 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach

1. eine nach§ 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des§ 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und,
3. nach§ 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und
4. nach§ 214 Abs. 2a im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Gemeinde Odelzhausen geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für die nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

Bekanntmachung Satzungsbeschluss →
Spezielle artenschutzrechtlich Prüfung →
Schalltechnische Untersuchung →
Begründung und Umweltbericht →
Plan →
Satzung →
Zusammenfassende Erklärung →

Bekanntmachung – Außenbereichssatzung Hadersried

Vollzug des Baugesetzbuches -BauGB-
Außenbereichssatzung „ Hadersried"

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 24.07.2018 den von der Bürogemeinschaft für Ortsplanung und Stadtentwicklung (OPLA) aus Augsburg ausgearbeiteten Außenbereichssatzung „Hadersried" der Gemeinde Odelzhausen in der Fassung vom 24.07.2018 als Satzung beschlossen.

Der Beschluss wird hiermit gemäߧ 10 Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt die Außenbereichssatzung in Kraft.

Jedermann kann die Außenbereichssatzung mit der Begründung bei der Gemeinde Odelzhausen (Bauamt, Schulstr. 14) während der Geschäftszeiten einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Die Bekanntmachung und der Plan mit Satzung und Begründung sind außerdem auf folgender Webseite der Gemeinde einsehbar: http://www.Odelzhausen.de/Rathaus/Amtliche Bekanntmachungen.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens-und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach

1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens-und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des§ 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und,
3. nach§ 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und
4. nach§ 214 Abs. 2a im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler,


wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung der Außenbereichssatzung schriftlich gegenüber der Gemeinde Odelzhausen geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für die nach den§§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

Bekanntmachung →

Bebauungsplan „Höfa -FI.Nr. 3, Dorfgebiet zwischen dem Kräuterweg im Norden, der Augsburger Straße im Westen und dem Miegersbacher Weg im Süden"

Der Gemeinderat der Gemeinde Odelzhausen hat in seiner Sitzung am 03.07.2018 den von der Bürogemeinschaft für Ortsplanung und Stadtentwicklung (OPLA) aus Augsburg ausgearbeiteten Bebauungsplan „Höfa -FI.Nr. 3, Dorfgebiet zwischen dem Kräuterweg im Norden, der Augsburger Straße im Westen und dem Miegersbacher Weg im Süden" der Gemeinde Odelzhausen in der Fassung vom 03.07.2018 als Satzung beschlossen.

Der Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan in Kraft.

Jedermann kann den Bebauungsplan mit Begründung bei der Gemeinde Odelzhausen
(Bauamt, Schulstr. 14) einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Bekanntmachung →
Begründung →
Bebauungsplan →
Satzung →

Amtsblatt für den Landkreis Dachau Nr. 34

Inhaltsverzeichnis:
Allgemeinverfügung
Vollzug der Verordnung zum Schutz gegen Geflügelpest (Geflügelpest-Verordnung); Anordnung der Aufstallung von Geflügel im Landkreis Dachau

Amtsblatt für den Landkreis Dachau Nr. 36

Inhaltsverzeichnis:
Allgemeinverfügung
Vollzug der Verordnung zum Schutz gegen die Geflügelpest (Geflügelpest-Verordnung); Verbot von Geflügelmärkten, Ausstellungen und ähnlichen Veranstaltungen im Landkreis Dachau

 

Mehr zum Thema Amtliche Bekanntmachungen

image_e54d28c6c0ff18e324e568dc4d0c7060.jpeg
 

Rathaus

 

Artikel weiterleiten:

image_a2eb5806b01049c7dbbe463394acf268.jpeg
 

Rathaus

 

Artikel weiterleiten:

image_378055ea17427864bd25a0a4b994882a.jpeg
 

Rathaus

 

Artikel weiterleiten:

image_09fe5e9dccdceaa380b787e99719f54a.png
 

Rathaus

 

Artikel weiterleiten:

image_468988fed96153a4218ebec607d82b50.png
 

Rathaus

 

Artikel weiterleiten:

image_267cef8a35d451e9083f990058809c06.jpeg
 

Rathaus

 

Artikel weiterleiten:

image_77d35247cd08d54ecffa843d51e9ed68.jpeg
 

Rathaus

Bebauungsplan Ortsmitte

 

Artikel weiterleiten:

image_20e7373dfa3c309511267bc649f0f71b.jpeg
 

Rathaus

 

Artikel weiterleiten:

image_e26e89461d48856df2aed3041a17d70a.jpeg
 

Rathaus

Bebauungsplan Höfa, Fl.-Nr. 3

 

Artikel weiterleiten:

image_15e9e3b4c9d2b32a206bbc4cb469ac6a.jpeg
 

Rathaus

Bebauungsplan Höfa, Fl-Nr. 69/2

 

Artikel weiterleiten:

image_6e78556742bc06de1a4da6e6d78ecda1.jpeg
 

Rathaus

Bauleitplanung in Gaggers

 

Artikel weiterleiten:

image_9a47424eb74620546277edef6d46acb4.jpeg
 

Rathaus

2. Erweiterung des Gewerbegebietes

 

Artikel weiterleiten:

image_7497d694f67bdf6f2535b43ce93c1763.jpeg
 

Rathaus

Teiländerung B-Plan - Staffler

 

Artikel weiterleiten:

Bild
 

Rathaus

Bebauungsplan Zweite Erweiterung Gewerbegebiet, Teil 1 – UPDATE

 

Artikel weiterleiten:

Bild
 

Rathaus

Merkblatt Osterfeuer und Brauchtumsfeuer

 

Artikel weiterleiten:

 

© 2019 Odelzhausen. All Rights Reserved. Impressum und Datenschutz, Datenschutzerklärung